Home
Schule
Studium
Lehre
Berufsorientierungs-LehrerInnen
News
News
Symbolfoto

Wien, 21.07.2017

BEWERBUNGSTIPP: Wie beantworte ich im Bewerbungsgespräch die Frage nach der Überstundenbereitschaft am besten?

Durch diese Frage versucht der/die Personalist/in zu erheben, wie gut du für anfallende Überstunden einsetzbar bist und inwiefern Überstundenbereitschaft deinen Arbeitsstil prägt. Prinzipiell solltest du mit deiner Antwort Überstundenbereitschaft signalisieren, da in den meisten Unternehmen zumindest zeitweise Überstunden anfallen.

 

Bei der Quantifizierung der für dich möglichen Überstunden solltest du jedoch die Frage zurückgeben und dadurch zu erheben versuchen, wie viele Überstunden denn normalerweise in der entsprechenden Position anfallen.

 

Ob dieser Rahmen dann für dich tragbar ist, entscheidest natürlich nur du selbst und wird wahrscheinlich auch von der Art der Überstundenabgeltung abhängen.

 

Viel Erfolg bei deiner Bewerbung wünscht dir dein Arbeitsmarktservice!

Artikel drucken Artikel per E-Mail versenden
JOBfenster
Jobreporter/innen
Karrierekompass
Clevere Girls
Beruf des Monats