Home
Schule
Studium
Lehre
Berufsorientierungs-LehrerInnen
News
News
Zwei Damen im Bewerbungsgespräch mit Bewerbungsmappe

Wien, 03.03.2017

BEWERBUNGSTIPP: Was sollte ich bei der Aufforderung "Erzählen Sie von sich selbst" im Bewerbungsgespräch beachten?

Diese Aufforderung wird meist ganz bewusst offen formuliert. Der/die Gesprächspartner/in definiert absichtlich keine Fragenschwerpunkte (wie z.B. in "Erzählen Sie mir etwas über Ihren Ausbildungsverlauf!") weil er/sie dir die Auswahl der Präsentationsinhalte überlassen möchte. Davon leitet er/sie in weiterer Folge die persönliche Wertigkeit, welche diese Inhalte für dich besitzen, ab. Entscheidend für den Aufbau deiner Antwort sind folgende Aspekte: Womit beginnst du? Was ist dir wichtig, deinem/r Gesprächspartner/in über dich mitzuteilen?

 

In einem etwa 5-minütigem Vortrag präsentierest du die Daten aus deiner Bewerbung und deinem Lebenslauf. Ganz wichtig: Nicht den Lebenslauf stupide herunterspulen, sondern Wichtiges hervorheben und ausführen. D.h. du solltest möglichst nicht chronologisch bei der Grundschule anfangen und mit den Hobbys aufhören, sondern die Aspekte in den Vordergrund stellen, die entscheidend für deine Qualifikation für den zu besetzenden Job waren. Dies kann z.B. die Schwerpunktsetzung im Studium, das Thema der Abschlussarbeit, Praktika, ein Semesterjob oder Auslandsaufenthalt sein.

 

Es reicht, weniger Wichtiges am Rande zu erwähnen. Anhand der Reaktion deiner Gesprächspartner/innen merkst du, ob du einzelne Punkte noch weiter ausführen solltest. Wenn du unsicher bist, inwieweit ein Punkt für die Bewerbung wichtig ist, frag einfach nach, ob weitere Informationen zu diesem Thema gewünscht werden. Du strahlst Selbstsicherheit aus, wenn du frei sprechen und während der Präsentation Blickkontakt mit deinem/r Gesprächspartner/in hältst.

 

Viel Erfolg bei deiner Bewerbung wünscht dir dein Arbeitsmarktservice!

Artikel drucken Artikel per E-Mail versenden
JOBfenster
Jobreporter/innen
Karrierekompass
Clevere Girls
Beruf des Monats