Home
Schule
Studium
Lehre
Berufsorientierungs-LehrerInnen
News
News
Symbolfoto News Arbeitszimmer

Wien, 27.11.2015

Berufstipp: Forschungs- und EntwicklungstechnikerIn

Du interessierst dich für einen naturwissenschaftlich-technischen Beruf und weißt noch nicht, was du werden willst? Hier haben wir einen spannenden Beruf für dich, der dich vielleicht interessieren könnte: Forschungs-  und EntwicklungstechnikerIn.

 

Personen, die in der Forschung tätig sind, beschäftigen sich im Allgemeinen mit wissenschaftlichen Grundlagen, die oft erst nach einiger Zeit eine Anwendung in Produkten finden. EntwicklungstechnikerInnen arbeiten hingegen an bereits konkreten Produkten. Aufgaben sind neben der Entwicklung neuer Produkte vor allem Verbesserung, Optimierung, Leistungssteigerung, Kostensenkung, Verringerung des Schadstoffausstoßes und dergleichen.

Forschungs- und EntwicklungsingenieurInnen haben gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Durch die immer noch zu geringen AbsolventInnenzahlen technischer Studienrichtungen, speziell z.B. im Maschinenbau oder in der sich dynamisch entwickelnden Werkstoff- und Verbundstofftechnik, kann die Arbeitskräftenachfrage nach hochqualifizierten Fachkräften derzeit nicht gedeckt werden. Auch die steigende Bedeutung des Themas Klimaschutz und der Anforderungen an die Umweltfreundlichkeit von Produkten wird wahrscheinlich zu einer weiteren Intensivierung von Forschung, Entwicklung und Nutzung energieeffizienter Technologien und nachhaltiger Formen der Energieerzeugung führen. Das alles wirkt sich günstig auf die beruflichen Chancen in diesem Bereich aus.

Viel Erfolg bei deiner Ausbildung und viel Freude in deinem Traumberuf wünscht dir dein Arbeitsmarktservice!

Artikel drucken Artikel per E-Mail versenden
JOBfenster
Jobreporter/innen
Karrierekompass
Clevere Girls
Beruf des Monats