Home
Schule
Studium
Lehre
Berufsorientierungs-LehrerInnen
News
News
Symbolfoto News Arbeitszimmer.cc

Wien, 12.06.2015

Umgang mit der Frage: "Wie sollte Ihr/e Vorgesetzte/r oder Ihr/e Kollege/in möglichst nicht sein?"

Bei dieser Frage geht es nicht so sehr darum, mit welchen Menschentypen du mehr oder weniger zurechtkommst, sondern wie gut man mit dir während der Arbeitszeit zwischenmenschlich auskommen kann. Je mehr Anforderungen und Wünsche du auf diese Frage hin anführst, umso unwahrscheinlicher wird dein tatsächliches Arbeitsumfeld damit harmonieren. Erwecke hier also besser nicht den Eindruck, dass deine Ansprüche an die Wesensmerkmale deiner KollegInnen besonders hoch sind. Verwende stattdessen ein bis zwei Merkmale, die wohl kaum jemand ernsthaft an ArbeitskollegInnen tolerieren würde (z.B. wegen jeder Kleinigkeit einen Zornausbruch bekommen, ständig vor der Arbeit drücken u.ä.).


Viel Erfolg bei deiner Bewerbung wünscht dir dein Arbeitsmarktservice!

Artikel drucken Artikel per E-Mail versenden
JOBfenster
Jobreporter/innen
Karrierekompass
Clevere Girls
Beruf des Monats