Home
Schule
Studium
Lehre
Berufsorientierungs-LehrerInnen
News
News
Symbolfoto

Wien, 19.02.2013

Bewerbungstipp: Was sollte ich für einen erfolgreichen Vortrag bei der Präsentation im Assessment Center berücksichtigen?

Zunächst einmal solltest du deinen Vortrag schon bei der Vorbereitung in Einleitung, Hauptteil und Schluss gliedern. Beim Vortrag selbst gibt es einige Dinge zu berücksichtigen:

  • Halte Blickkontakt zum Publikum. Schaue dabei möglichst nicht immer nur ein und dieselbe Person an, sondern beziehe alle Anwesenden mit ein.
  • Nenne zu Beginn das Thema bzw. deine Interpretation des Themas. Wenn du einen längeren Vortrag haltest, solltest du auch einen kurzen Überblick über die einzelnen Gliederungspunkte geben.
  • Sage ebenfalls zu Beginn, wie du mit Fragen aus dem Publikum umgehen möchten. Du kannst anbieten, Fragen zwischendurch sofort zu beantworten. Oder du kündigst an, dass du zunächst den ganzen Vortrag halten möchtest und anschließend gerne Fragen beantwortest. Bei dieser Variante musst du allerdings die Zeit dafür am Ende des Vortrags einplanen!
  • Schone deine Stimme. Versuche aus dem Bauch zu sprechen, dann klingt deine Stimme voller und freundlicher. Das gelingt am besten, wenn du deine Arme nicht verkrampft anwinkelst, sondern seitlich locker am Körper baumeln lässt.
  • Lächle ab und zu - das entspannt deine Gesichtsmuskeln und damit auch deine Stimmbänder. Vermeide, dich zu räuspern, denn das ist der sicherste Weg um heiser zu werden. Sehr entspannend für die Stimmbandmuskulatur ist es, wenn du bei geschlossenem Mund gähnst. Das solltest du mehrmals tun, bevor du vom Platz aufstehst und vor das Publikum trittst.
  • Spare dir eine theatralische Körpersprache. Unnötiges Herumfuchteln mit den Händen irritiert die Zuhörerinnen und Zuhörer mehr, als dass es Wirkung zeigt.

Viel Erfolg für deine Bewerbung wünscht dir dein Arbeitsmarktservice!

Artikel drucken Artikel per E-Mail versenden
JOBfenster
Jobreporter/innen
Karrierekompass
Clevere Girls
Beruf des Monats