Home
Schule
Studium
Lehre
Berufsorientierungs-LehrerInnen
Beruf des Monats
Beruf des Monats
August 2018: KälteanlagentechnikerIn
Was für ein Sommer! Wochenlange Tageshöchsttemperaturen von über 30°, in den Nächten selten weniger als 20° Celsius. Das hatte natürlich auch Auswirkungen auf die Temperaturen in unseren Wohnungen und Häusern. Und wer ist nicht das eine oder andere Mal in einer diese Hitzenächte im Bett gelegen und hat sich gedacht: „Eine Klimaanlage wäre fein…“? Aber wer montiert eigentlich eine Klimaanlage?

Damit und mit weiteren Kühlanlagen beschäftigen sich „KälteanlagentechnikerInnen“. Dieses Berufsbild wollen wir heute vorstellen.

Haupttätigkeit
KälteanlagentechnikerInnen installieren Klimaanlagen in öffentlichen und privaten Gebäuden, die für ein kühleres Raumklima sorgen. Sie kühlen die Luft aber nicht nur, sondern entfeuchten sie auch, was wir als sehr angenehm empfinden. Bei Störungen sorgen die KälteanlagentechnikerInnen dafür, dass das Gerät schnell wieder funktioniert.

Aber natürlich ist das nur ein kleiner Bereich von dem, was KälteanlagentechnikerInnen alles können und leisten. Sie bauen, montieren, warten und reparieren nämlich auch Kühlmaschinen, Kühlanlagen und andere klimatechnische Einrichtungen. Darunter fallen beispielsweise Kühlvitrinen in Supermärkten, Tiefkühlräume in Restaurants oder Hotels, Schankanlagen für kühle Getränke aber auch Kühlwägen für den Transport von Lebensmittel.

KälteanlagentechnikerInnen verlegen Rohrleitungen, richten Regel- und Steuerungsinstrumente ein und bauen alle Bauteile anhand von Installationsplänen zu einer funktionierenden Kühlanlage zusammen. Die Arbeiten umfassen also Gebiete der Mechanik, der Elektrotechnik und der Elektronik. Verschiedene Metallbearbeitungstechniken wie etwa Feilen, Drehen, Löten oder Schweißen gehören demnach zu den Kenntnissen der KälteanlagentechnikerInnen. Des Weiteren benötigen KälteanlagentechnikerInnen Computerkenntnisse, um zu bauende Kälteanlagen richtig planen, dimensionieren und berechnen zu können.

Ausbildung
KälteanlagentechnikerIn kann man im Zuge einer Lehrausbildung erlernen. Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre und schließt mit einer Lehrabschlussprüfung ab.

Eignung
Für den Beruf ist ein gutes technisches Verständnis unerlässlich, da die physikalischen Grundlagen der Kältetechnik verstanden werden müssen. Auch ein hohes Maß an Handgeschicklichkeit und Fingerfertigkeit ist erforderlich, da handwerklich sehr genau gearbeitet werden muss. Ein weiterer Vorteil wäre eine gewisse Unempfindlichkeit der Haut, da mit Kühl- und Reinigungsmittel sowie mit Ölen hantiert und gearbeitet werden muss.
 
Wie alle Berufe ist auch das Berufsbild KälteanlagentechnikerIn gleich gut für Frauen und Männer geeignet.

Beschäftigungsmöglichkeiten
KälteanlagentechnikerInnen arbeiten vorwiegend in kleinen und mittleren Betrieben, die Kälte- und Klimaanlagen montieren und warten. Zudem gibt es auch Beschäftigungsmöglichkeiten in Serviceabteilungen von Industriebetrieben im Kühlanlagenbau, in Kühl- und Lagerhäusern, Labors, Krankenhäusern, Verwaltungsgebäuden und anderen Unternehmen, die Wartungspersonal für Haustechnik beschäftigen.

Einkommen
Durchschnittliches Einstiegsgehalt (nach abgeschlossener Lehre): ca. 1.960,-- bis 2.180,-- Euro brutto pro Monat

Unser Tipp
Solltest Du Dich für den Lehrberuf KälteanlagentechnikerIn interessieren und zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen werden, mache Dich am besten schon vorher im Internet darüber schlau, nach welchen physikalischen Grundprinzipien eine Klimaanlage funktioniert. Mit diesem Wissen hinterlässt Du bei jeder Firma dieser Branche einen wirklich guten Eindruck!

Die Lehrausbildungen zu beiden Berufen erfolgen im Lehrbetrieb und in der Berufsschule. Darüber, wo sich in Österreich geeignete Berufsschulen befinden, gibt das AMS-Berufslexikon Auskunft.

Du hast Lust auf diesen Beruf bekommen und möchtest einen Einblick in die Arbeit der KälteanlagentechnikerInnen erhalten? Dann schau dir dieses Berufsvideo - KälteanlagentechnikerIn an.

Hast du noch Fragen oder interessierst du dich für einen anderen Beruf?
Dann schau einfach in das AMS-Berufslexikon.

 

<< zurück  -   zur Auswahl   -  weiter >>
JOBfenster
Jobreporter/innen
Karrierekompass
Clevere Girls
Beruf des Monats