Home
Schule
Studium
Lehre
Berufsorientierungs-LehrerInnen
Beruf des Monats
Beruf des Monats
Mai 2016: Hotel- und GastgewerbeassistentIn
Haupttätigkeit:
Hotel- und GastgewerbeassistentInnen führen alle Organisations- und Verwaltungsarbeiten eines Hotel- oder Gastgewerbebetriebes durch. Ihre Aufgaben umfassen die Bereiche Empfang (Rezeption), Service (Organisation und Kontrolle von Küchenbetrieb und Zimmervermietung) und Einkauf/Warenübernahme sowie den kaufmännischen Bereich (Buchhaltung, Schriftverkehr, Warenbestellung, Abrechnung).

HINWEIS: Neben dem Lehrberuf Hotel- und GastgewerbeassistentIn gibt es auch den Lehrberuf Hotelkaufmann/ frau. Dieser ist speziell auf den Hotelbereich zugeschnitten, während Hotel- und GastgewerbeassistentInnen auch in Restaurants und großen Gasthäusern ausgebildet und eingesetzt werden.

Im Empfangsbereich (Rezeption) besteht die Aufgabe der Hotel- und GastgewerbeassistentInnen vor allem darin, die Gäste bei ihrer Ankunft und bei der Abreise zu betreuen (Begrüßung, Verabschiedung, Schlüsselübergabe, Abrechnung usw.). Sie nehmen die Wünsche und Beschwerden der KundInnen entgegen, erteilen Auskünfte in allen Fragen zum Aufenthalt und bieten Informationen über Veranstaltungsangebote, Sehenswürdigkeiten usw. Die Gästebetreuung umfasst z.B. auch die Beschaffung von Theaterkarten, die Vermittlung von Stadtrundfahrten, das Geldwechseln und vieles mehr.

Im Servicebereich führen Hotel- und GastgewerbeassistentInnen vor allem Organisations- und Kontrollaufgaben für den Küchenbetrieb (z.B. die Menüplanung) und die Zimmervermietung (z.B. Ausarbeiten von Einsatzplänen für das Zimmerpersonal) durch. In diesen Aufgabenbereich fällt auch das Organisieren von Freizeitprogrammen für die Gäste (z.B. Tagesausflüge, Veranstaltungen im Haus).

Bei der Warenbestellung (Einkauf) holen die Hotel- und GastgewerbeassistentInnen Angebote von verschiedenen Großhandelsfirmen oder sonstigen Lieferanten ein. Nach der Ermittlung des kosten- und qualitätsmäßig günstigsten Angebotes führen sie die Bestellung durch. Bei der Warenübernahme müssen sie die Lieferscheine kontrollierten und die Lebensmittelabrechnung durchführen. Dabei errechnen sie jeweils auch die Menge der verbrauchten Lebensmittel und der sich daraus ergebende Erlös (Bedarfs- und Kostenrechnung).

Der kaufmännische Bereich umfasst die Buchhaltung (Lagerbuchhaltung, Personalbuchhaltung, Lebensmittel- und Getränkeabrechnung), den Schriftverkehr mit LieferantInnen, Behörden und KundInnen sowie zahlreiche Kontroll- und Verrechnungstätigkeiten (Tagesabrechnung anhand der im Servicebereich ausgestellten Bons für die Speisen- und Getränkeabrechnung; Bedarfsermittlung für Lebensmittel und Getränke anhand der Warenein- und Warenausgangsbücher).

Beschäftigungsmöglichkeiten:
Beschäftigungsmöglichkeiten bestehen in allen größeren Betrieben des Hotel- und Gastgewerbes. Regionale Unterschiede ergeben sich durch die Konzentration der Hotel- und Gastgewerbebetriebe auf die Landeshauptstädte (insbesondere Wien) und auf die Fremdenverkehrsregionen Österreichs.
Die Berufsaussichten sind gut, da wegen der großen Bedeutung Österreichs als Fremdenverkehrsland laufend qualifizierte Fachkräfte auf dem Gebiet des Hotelwesens und des Gastgewerbes gefragt sind. Die LehrabsolventInnen müssen allerdings auf dem Arbeitsmarkt mit einer immer stärkeren Konkurrenz durch die AbsolventInnen von Fremdenverkehrsschulen rechnen. Ein wichtiger Arbeitsmarktfaktor im Fremdenverkehr ist auch die Saisonarbeit, also die verstärkte Arbeitskräftenachfrage in den Hauptsaisonen (Winter, Sommer) und der Nachfragerückgang in den Nebensaisonen.
Obwohl dieser Beruf grundsätzlich Männern und Frauen gleichermaßen offen steht, sind die meisten Hotel- und GastgewerbeassistentInnen Frauen.

Einkommen:
Das durchschnittliche Einstiegsgehalt für LehrabsolventInnen in diesem Lehrberuf liegt zwischen 1.450,-- und 1.600,-- Euro brutto pro Monat.

Arbeitsumfeld:
Ständiger KundInnen-Kontakt, Saisonarbeit.

Fachliche und persönliche Anforderungen:

Fachqualifikationen in folgenden Bereichen werden benötigt: Betriebswirtschaftliche Anwendungssoftware-Kenntnisse (z.B. branchenspezifische Unternehmenssoftware wie Amadeus, Fidelio, Gastronomiesoftware, IATA, Protel); Betriebswirtschaftskenntnisse; Büroarbeitskenntnisse (z.B. Sachbearbeitung, Auftragsabwicklung, Administrative Tätigkeiten wie Ablage, Empfang, Office Management, Postverwaltung); E-Business-Kenntnisse (z.B. E-Tourism, E-Commerce-Software); EDV-Anwendungskenntnisse (Internet); Einkaufskenntnisse; Fremdsprachen-Kenntnisse (v.a. Englisch); Gästebetreuung und –animation (z.B. Auskunftsdienst, Freizeitberatung, Gästeempfang); Gastronomie-Kenntnisse (Food & Beverage); Hotellerie- und Beherbergungskenntnisse; KundInnenbetreuungskenntnisse (z.B. Beschwerdemanagement); Logistik-Kenntnisse (Materialwirtschaft); Marketing-Kenntnisse (z.B. E-Marketing); Personalmanagement-Kenntnisse (z.B. Personaldisposition); Rechnungswesen-Kenntnisse (z.B. Rechnungswesen, Rechnungslegung, Buchhaltung); Servier-Kenntnisse.

Überfachliche Qualifikationen: Freundlichkeit, Gutes Auftreten (gepflegtes Äußeres, Höflichkeit), Kontaktfreude, Serviceorientierung, Teamfähigkeit.

Unser Tipp:

Dieser Beruf ist ein Lehrberuf; die Lehrausbildung erfolgt im Lehrbetrieb und in der Berufsschule. Die Ausbildung kann auch im Lehrberuf Hotelkaufmann/frau absolviert werden.

Das aktuelle Lehrstellenangebot zu diesem Lehrberuf ist im eJob-Room, der online-Stellenvermittlung des Arbeitsmarktservice, zu finden.

Die Berufsschulen für diesen Lehrberuf sind in Kärnten (Warmbad Villach), Niederösterreich (Waldegg an der Piesting), Oberösterreich (Altmünster), Salzburg (Obertrum am See), Steiermark (Bad Gleichenberg), Tirol (Landeck), Vorarlberg (Lochau) und Wien (1120).

Als Alternative zum Lehrberuf kommen folgende Schulausbildungen (Fachschulen, Höhere Schulen) in Frage:

  • Hotelfachschulen
  • Schulen für wirtschaftliche Berufe
  • Schulen für Tourismus

Du hast Lust auf diesen Beruf bekommen und möchtest einen Einblick in die Arbeit der Hotel- und GastgewerbeassistentInnen erhalten? Dann schau dir diese Berufsvideos an:

Berufsvideo - Hotel- und GastgewerbeassistentInnen
Berufsvideo - Lebe dein Talent. Die Lehre. - Hotel- und GastgewerbeassistentIn (WKÖ)

Hast du noch Fragen oder interessierst du dich für einen anderen Beruf? Dann schau einfach in das AMS-Berufslexikon.

<< zurück  -   zur Auswahl   -  weiter >>
JOBfenster
Jobreporter/innen
Karrierekompass
Clevere Girls
Beruf des Monats