Home
Schule
Studium
Lehre
Berufsorientierungs-LehrerInnen
Beruf des Monats
Beruf des Monats
September 2014: AutomatisierungstechnikerIn

Haupttätigkeit:
Automatisierungstechnik im klassischen Sinne widmet sich einerseits dem Aufbau und der Inbetriebnahme automatisierungstechnischer Anlagen, andererseits der Wartung und Reparatur bestehender Anlagen. Heute versteht man unter Automatisierung die Summe aller Maßnahmen, die zur Optimierung von Produktionsabläufen dient; es geht dabei vor allem um die Erhöhung von Zeit- und Kosteneffizienz.

In ihrem Einsatzgebiet installieren AutomatisierungstechnikerInnen die gesamte Steuerung einer technischen Anlage. Zunächst analysieren sie den zu automatisierenden Arbeitsablauf (z.B. Anzahl der Arbeitsgänge, Wege von Greifbewegungen, Lage von Werkstücken). Sie legen fest, welche Steuerungselemente dazu geeignet sind, die Verbindung zwischen dem Computer und der zu automatisierenden Anlage herzustellen. Die technischen Elemente, die den Datenaustausch zwischen Rechner und technischer Anlage durchführen sind wesentlich vielfältiger und aufwändiger als die üblichen Computer-Eingabegeräte, wie etwa Tastatur und Maus. Sogenannte Sensoren (mikroelektronische Messeinrichtungen) setzen physikalische Größen wie Temperatur, Druck, Helligkeit usw. in elektronische Impulse um, die dem Computer als Eingabedaten dienen. AutomatisierungstechnikerInnen sind unter anderem mit der Entwicklung bzw. Weiterentwicklung und Erprobung elektronischer Baugruppen, Geräte, Anlagenteile, z.B. in den Bereichen Energietechnik, Automatisierungstechnik und Industrieelektronik beschäftigt.

Beschäftigungsmöglichkeiten:
Da sich die Automatisierungen zunehmend in Richtung Managementstrategie entwickeln, finden AutomatisierungstechnikerInnen so gut wie in allen Bereichen der industriellen Produktion Beschäftigung.

Einkommen:
Durchschnittliches Einstiegsgehalt ab EUR 2.060 bis 2.960 brutto pro Monat. Je nach Ausbildungsniveau sind große Unterschiede beim Einstiegsgehalt möglich: Mittlere/höhere Schulen von EUR 2.060 bis 2.290 bzw. Uni/FH/PH von EUR 2.660 bis 2.960 Bruttogehalt.

Arbeitsumfeld:
Von AutomatisierungstechnikerInnen wird eine hohe Eigenverantwortung sowie MitarbeiterInnenführung verlangt. Außerdem ist ständige Bildschirmarbeit für diesen Beruf notwendig.

Fachliche und persönliche Anforderungen:
Neben technischen Fachkenntnissen in Maschinenbau, Elektronik- und Elektrotechnik sowie Verfahrenstechnik sind vor allem analytisches Denkvermögen, Vertrautheit mit entsprechender Computer-Software, Kenntnis von Programmiersprachen, gutes Englisch, hohe Lernbereitschaft, vor allem aber auch Problemlösungsfähigkeit, Projektmanagement-Kenntnisse und oft auch Reisebereitschaft gefragt.

Unser Tipp:
Ausbildungsmöglichkeiten gibt es beispielseise hier:

  • Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik (Ausbildungsschwerpunkt Energietechnik und industrielle Elektronik), Höhere Lehranstalt für Elektrotechnik (Ausbildungsschwerpunkt Regelungstechnik), Höhere Lehranstalt für Maschineningenieurwesen (Ausbildungsschwerpunkt Automatisierungstechnik), Höhere Lehranstalt für Maschineningenieurwesen (Ausbildungsschwerpunkt Maschinen- und Anlagentechnik)
  • Fachschule für Elektrotechnik (Ausbildungsschwerpunkt computerunterstützte Automatisierungstechnik)
  • Fachhochschul-Studiengänge für Automatisierungstechnik oder industrielle Elektronik
  • Universitätsstudium (Bachelorstudium) Wirtschaftsingenieurwesen - Maschinenbau

Verwandte Berufe sind z.B. ElektroanlagentechnikerIn, ElektrobetriebstechnikerIn, ElektroenergietechnikerIn, ElektromaschinentechnikerIn, ElektronikerIn, EnergietechnikerIn, MechatronikerIn und Refa-TechnikerIn.

Du hast Lust auf diesen Beruf bekommen und möchtest noch einen tieferen Einblick in Ausbildungsmöglichkeiten haben? Dann schau dir dieses Video an: Lasst mich an die Dioden ran - Ausbildung an der HTL

Hast du noch Fragen oder interessierst du dich für einen anderen Traumberuf? Dann schau einfach mal ins AMS-Berufslexikon.

 

 

<< zurück  -   zur Auswahl   -  weiter >>
JOBfenster
Jobreporter/innen
Karrierekompass
Clevere Girls
Beruf des Monats